Schachklub Immenstadt 09
Schachkreis Südschwaben
Stadt Immenstadt

Grußwort Präsident Bayr. Schachbund

Schachklub wird 100
Video

Schach fasziniert seit eineinhalb Jahrtausenden und wird in der Neuzeit seit langem als Sport ausgeübt. Dies völlig zu Recht, denn obgleich wenig sichtbar, stellt Schach auch hohe Anforderungen an Kondition und Konstitution. Zum großen Erfolg kommt nur, wer das Ideal "mens sana sunt in corpore sano" ohne Einschränkung erfüllt.
Auch der Schachklub Immenstadt kann auf eine langjährige Tradition zurück blicken. Es sind zwar keine tausend Jahre, aber 100 Jahre aktive gemeinschaftliche Sportausübung können nur wenige Sportvereine vorweisen. Der Bayerische Schachbund freut sich deshalb ganz besonders, dass einer seiner Traditionsvereine unter engagierter Federführung seiner beiden Vorsitzenden Harry A. Riegger und Wolfgang Max Schmitt die diesjährigen Bayerischen Einzelmeisterschaften vom 22. bis 30. August ausrichtet.
Wir wünschen den Mitgliedern und der gesamten Vorstandschaft hierfür alles Gute und das Erreichen der selbst gesteckten Ziele für das neue Jahrhundert des Vereins. Teilnehmern, Gästen und Interessierten sei Folgendes ins Gedächtnis gerufen:
Schach fordert und fördert darüber hinaus aber auch geistige Beweglichkeit, Weitblick und Kombinationsgabe. Jedes Spiel ist eine neue geistige Herausforderung. Im "Götz" heißt es: "Das Schachspiel ist ein Probierstein des Gehirns". Zusätzlich zur Kreativität fördert das Schachspiel die Konzentrationsfähigkeit und zwingt zur Selbstdisziplin – zwei Tugenden mithin, die im täglichen Leben von hohem Wert sind.
Bodenständiger bzw. allgemein verständlich formuliert kann man Skeptikern, die dem Schach keine potentiell große gesellschaftliche Bedeutung zumessen wollen, entgegen halten:
Schach regt die Phantasie an und erlaubt das Entwerfen großer strategischer Pläne in einer spielerischen und damit dem menschlichen Wesen zutiefst immanenten Betätigung. Die damit verbundenen Auswirkungen auf das Denkvermögen heben das Schachspiel weit über viele andere sinnvolle Betätigungen in der Freizeit hinaus.